Röhre, abwärts

Marketwatch // DAX :: Bunds :: Griechenland :: Russland :: Telekom :: Deutsche Bank :: Eon :: Öl

by • 11. Dezember 2014 • MarketwatchComments (0)1062

Sherlock_221b // Was Sie über die Märkte wissen sollten.

Der DAX im Minus. Kein Wunder.

Die griechische Börse bricht ein. Mit der Regierungskrise wird auch wieder ein Auflodern der Euro-Krise gefürchtet. Letztlich wird Griechenland nicht um einen neuerlichen drastischen Schuldenschnitt vorbeikommen, egal mit welcher Regierung. Anders gibt es keinen Weg aus der Misere.

In Russland stehen der Aktienmarkt und der Rubel stark unter Druck. Die russische Notenbank hat wohl erneut zu Gunsten des Rubels interveniert und Dollars verkauft.

Angesichts der allgemeinen Krisenstimmung sind Bundesanleihen gefragt, trotz rekordniedriger Renditen. Wohl mehr als Gold! Der Bund Future kann zulegen, Gold gibt ab.

Das ifo Institut blickt recht optimistisch in die Zukunft der deutschen Wirtschaft. Im kommenden Jahr soll sie um 1,5 Prozent wachsen. Die deutsche Wirtschaft gewinne allmählich an Schwung, heißt es.


Die Deutsche Bank hat erneut Rechtsstreitigkeiten. Nun wirft ihr die New Yorker Börsenaufsicht vor, dass ihr Handels-Algorithmus zu Devisen-Manipulationen führen könnte.

Probleme mit ihrem Börsenprospekt hat dagegen die Deutsche Telekom.

Bildquelle: lichtkunst.73 / pixelio.de

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons