Lufthansa, Aktie, Börse, DAX

Lufthansa Aktie // Der Kranich fliegt Daimler und DAX davon

by • 11. September 2017 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (1)859

So wirklich gut kann der heutige Börsentag eigentlich nicht ausfallen. Denn Daimler hat wohl größere Margen-Probleme als erwartet und die Versicherungskonzerne leiden unter den diversen Wirbelstürme, die aktuell rund um den Erdball ihr Unheil trieben. Und trotzdem stürmt der DAX auf das höchste Niveau seit sieben Wochen. Die Marke von 12.500 Index-Punkten ist wieder in Griffweite.

Dabei überrascht ein Wert ganz besonders mit steigenden Kursen: Die Lufthansa-Aktie. Der Grund für einen Gewinn von mehr als zwei Prozent zum Wochenauftakt liegt in frischen Verkehrszahlen. Der Kranich und seine Töchter Swiss, Austrian Airlines, Eurowings und Brussels beförderten rund 12,5 Millionen Fluggäste. Die entspricht im August einem Plus von rund 17 Prozent im Vergleich zum August des Vorjahres und war deutlich mehr als von den Analysten erwartet. Hier zeigt also die Pleite von Air Berlin bereits deutliche Wirkung. Die Kundenströme bewegen sich eindeutig in Richtung Lufthansa.

Die Aktie hat damit nun das höchste Niveau seit 2007 erreicht. Trotzdem ist der Wert mit einem KGV von sechs und einer Dividenden-Rendite von 3,2 Prozent noch immer nicht teuer. Allerdings sind Luftfahrtaktien auch immer extrem anfällig, wenn rund um den Erdball neue externe Krisen und Schocks auftauchen. Und gerade mit Nordkorea haben wir hier ein Land, dessen Machthaber durchaus völlig unberechenbare Dinge tun, die deutlich über die Unberechenbarkeit von Donald Trupp hinausgeht. Langfristanleger können aber durchaus noch Stücke einsammeln, denn am deutschen Markt dürfte die Lufthansa nach dem Abverkauf der Air Berlin-Reste seine ohnehin dominierende Rolle noch deutlich ausbauen.


Wer hingegen eher defensiv auf Sicht von rund zwölf Monaten in die Lufthansa investieren will, der greift zu einem Bonus Zertifikat mit Cap von der Commerzbank (CE8RQ1). Hier erzielen Anleger eine Bonus-Rendite von 8,7 Prozent (8,4 Prozent p.a.), wenn die Lufthansa-Aktie bis zum 19. September 2018 nicht unter 14,50 Euro rutscht. Der Sicherheitsabstand zur Barriere beträgt aktuell 35,6 Prozent. Erweist sich dieser durchaus komfortable Puffer als nicht ausreichend, dann geht der Bonus-Mechanismus verloren und die Bank tilgt pro Zertifikat mit einer Aktie.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Lufthansa-Aktie (Tageschart): weiter steil nach oben

Lufthansa, Aktie, Chart, Börse

 

Bildquelle: Lufthansa

 


Related Posts

One Response to Lufthansa Aktie // Der Kranich fliegt Daimler und DAX davon

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons