Homes & Holiday, Aktie, IPO, Börse

Homes & Holiday-Aktie // Wenn Rendite-Träume Urlaub machen

by • 11. Juni 2018 • Anlagevisionen, Börsenvisionen, FeatureComments (0)1346

Der Traum geht so: Man kaufe sich eine Ferienimmobilie, zum Beispiel auf der Lieblingsinsel der Deutschen, Mallorca. Wann immer es geht wird dort, in den eigenen vier Wänden, ausgespannt und in der Sonne gebadet. Und wenn nicht, was bei Ferienimmobilien die Regel ist, wird die Ferienwohnung vermietet. So verschmelzen Schönes, Praktisches und Renditeobjekt zu einer wunderbaren Kapitalanlage. Homes & Holiday aus München, die nun an die Börse streben (Mittelstandssegment m:access der Börse München) haben daraus ein Geschäftsmodell gezimmert.

„Die Nachfrage nach Ferienimmobilien als Kapitalanlage und Renditeobjekt boomt. Dies wollen wir nutzen und unser skalierbares Geschäftsmodell in Spanien und Deutschland ausrollen. Mit dem Börsengang können wir unsere Wachstumschancen noch konsequenter nutzen“, sagt Joachim Semrau, Gründer und Vorstand von Homes & Holiday.

Homes & Holiday ist mit den Tochtergesellschaften (Portamondial, Porta Mallorquina und Porta Holiday) ein Immobilien-Franchisesystem, spezialisiert auf die Vermittlung und Vermietung von Ferienimmobilien. Herzstück ist die 2005 auf Mallorca gegründete Porta Mallorquina als einer der Top-3-Maklern auf den Balearen mit mehr als 1.500 Ferienimmobilien. Porta Holiday hat rund 450 Objekte in der Vermietung. Mit der Marke Porta Mondial ist das Unternehmen an weiteren spanischen Standorten und in Deutschland aktiv.

Ferienvermietung ist ein Wachstumsmarkt: Experten gehen von jährlichen Steigerungsraten von sieben Prozent aus. Im Jahr 2021 wird ein globales Buchungsvolumen von 194 Milliarden Dollar erwartet; 2016 waren es noch 138 Milliarden Dollar. 2016 betrug das Transaktionsvolumen von „Immobilien zum Wohnen und Urlauben“ in Deutschland laut Homes & Holiday 124 Milliarden Euro und in Spanien 61 Milliarden Euro. Durchschnittlich werden Ferienimmobilien im Jahr nur rund sechs Wochen genutzt, in Spanien sogar noch weniger.

Vom Trend einer Ferienimmobilie als Kapitalanlage will Homes & Holiday profitieren. Im abgelaufenen Jahr lag der Umsatz bei 2,8 Millionen Euro (138,8 Millionen Euro Verkaufsvolumen). Dabei liefen Verluste von 2,0 Millionen Euro auf. Im laufenden Jahr soll der Umsatz auf 4,3 Millionen Euro (160,0 Millionen Euro Verkaufsvolumen) gesteigert werden.

Der Ausgabepreis der bis zu zwei Millionen neuen Homes & Holiday-Aktien (A2GS5M) beträgt 2,50 Euro. das Emissionsvolumen beläuft sich damit auf bis zu fünf Millionen Euro. Die Zeichnungsfrist beginnt am 5. Juni 2018 und endet voraussichtlich am 21. Juni 2018. Auf der Basis es Ausgabepreises wäre Homes & Holiday mit 32,1 Millionen Euro bewertet, was sicherlich nicht üppig ist, für all jene, die an den Markt für Ferienimmobilien, insbesondere auf den Balearen, glauben.

 

Bildquelle: Tatjana Runge / pixelio.de

Related Posts

Comments are closed.

Simple Share Buttons