Wasser, Liquidität

BREAKING // DAX : Dow Jones : Euro : Griechenland : Telekom : Deutsche Bank : Wacker Chemie : Daimler : Munich Re : Nürnberger Beteiligung : Gold : Öl : Russland

by • 11. März 2015 • MarketwatchComments (0)1434

110315 // Was für ein Tag. Das ich das noch erleben darf. Der Dow Jones fällt am Vorabend in New York deutlich um 1,9 Prozent … und was macht der DAX? Er steigt, tatsächlich, er steigt. Führer einmal wäre er bei solchen Vorgaben erst einmal – vorsorglich – um 4 Prozent abgesackt. Aber die Zeiten haben sich anscheinend geändert. In den USA deutet sich eine Zinserhöhung an (ich glaube daran allerdings noch nicht so recht) und in Europa sind die Geldschleusen weit geöffnet. An diesem Montag hat die Europäische Zentralbank (EZB) mit ihrem Anleihekaufprogramm begonnen. Nun werden Monat für Monat mit frisch gedruckten 60 Milliarden Euro am Markt Staatsanleihen aufgekauft. Diese Geld brandet natürlich auch am Aktienmarkt an und hebt die Kurse. Wir Aktionäre sagen: Danke Mario! Hashtag #DankeMario

Der Euro leidet allerdings unter der lockeren europäischen Geldpolitik. Er notiert heute bei 1,0560 Dollar. Der Euro wird einfach kleingedruckt. Für die EZB könnten damit zwei Ziele aufgehen: Durch den niedrigen Euro wird Inflation importiert und die es wird die Wettbewerbsposition der Eurozonen-Industrie verbessert. Vermutlich bekommen sich die Manager deutscher Exportunternehmen derzeit gar nicht mehr ein, weil ihre Waren auf den Weltmärkten täglich günstiger werden. Vermutlich ist das auch ein Grund, weshalb der DAX steigt. #DankeMario

Griechenland schmollt.

Gold ist weiter schwermütig.

Öl scheint sich nun doch eher nach unten zu orientieren. Bei den Öl-Bullen schwindet etwas die Hoffnung. Entsprechend hart tut sich auch der Aktien-Markt in Russland, der eine gewisse Abhängigkeit zu Öl aufweist. Daneben belastet in Russland natürlich auch die schwierige politische Situation.

Die Aktie der Telekom startet wohl einen neuen Anlauf auf die Widerstandsmarke von 16,90 Euro.

Daimler notiert über 90 Euro und bestätigt damit den Aufwärtstrend der Aktie.

Die Münchener Rück (Munich Re) will ein neues Aktienrückkaufprogramm starten. Es wäre das dritte und hätte einen Umfang von einer Milliarde Euro. Mit der Aktie geht es weiter aufwärts.

Bei der Deutschen Bank Aktie gibt es ein Bullish Engulfing. Der Aufwärtstrend könnte sich somit fortsetzen.

Wacker Chemie macht derzeit großen Spaß. Die Aktie schiebt sich an die Marke von 120 Euro heran. Anscheinend soll die Halbleitersparte Siltronic abgespalten und an die Börse gebracht werden. Das könnte die Wacker-Chemie-Kasse mit 300 Millionen Euro füllen.

Deutlich aufwärts geht es auch mit der Nürnberger Beteiligungs-AG. Die Aktie hat fast das Hoch aus dem Jahr 2007 erreicht.

Bildquelle: Johannes Schätzler / pixelio.de [bearbeitet]

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons