Den Dow in Gold bezahlen

by • 11. Februar 2009 • BörsenvisionenComments (1)861

Wann ist der Dow billig? Schwere Frage? Zumindest in Gold ausgedrückt lässt sie sich recht einfach beantworten. Es gibt da das Dow-Gold-Ratio, das besagt wie viel Gold ich brauche, um einen „Dow“ zu kaufen. Steht der Dow beispielsweise bei 10000 Punkten und Gold je Unze bei 500 Dollar, dann benötigt man 20 Unzen Gold, um einen Dow zu erstehen. Anders gesagt: Das Verhältnis beträgt 20.

Das Ratio der zurückliegenden Jahre wurde dankenswerterweise von Fred’s Intelligent Bear Site in einem Chart zusammengefasst (siehe unten). Der Chart zeigt  zweierlei. Erstens: Derzeit müssen rund zehn Unzen Gold für einen Dow bezahlt werden. Zweitens: Erst bei einem Verhältnis von rund fünf bis sechs wäre ein historisch gesehen ein fairer Wert erreicht.


Ergo: Stiege der Gold-Kurs auf 1400 Dollar könnte der Dow bleiben wo er gerade ist. Wenn allerdings Gold auf den jetzigen Niveau verharrt, dann müsste der Dow auf 5200 Punkte fallen, um nach dieser Theorie wieder im Lot zu sein.

dj-au-ratio-lt


Related Posts

One Response to Den Dow in Gold bezahlen

  1. financeBLOG sagt:

    Danke für den Hinweis auf Fred’s spannende Seite. Wer das Dow/Gold-Ratio selber „herstellen“ möchte, findet hier eine Anleitung dazu:

    http://www.financeblog.ch/2008/11/24/dowgold-ratio-zum-selber-machen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons