Der Kaufmann aus dem Silicon Valley // iCahn will noch mehr

by • 10. Oktober 2014 • InvestainmentComments (0)3299

Die Apple-Saga geht weiter.

Was bislang geschah:
Der Kaufmann aus dem Silicon Valley
Der Kaufmann aus dem Silicon Valley // Aktienrückkauf
Der Kaufmann aus dem Silicon Valley // Icahn geht
Der Kaufmann aus dem Silicon Valley // iReloaded
Der Kaufmann aus dem Silicon Valley // iCahns Triumph

Carl iCahn könnte eigentlich zufrieden sein. Die Apple-Aktie steht wieder bei 100 Dollar. Apple-CEO Tim Cook hat bereits 70 Milliarden Dollar für Aktienrückkäufe und Dividenden ausgegeben, um den Kurs dorthin zu hieven. Weiter 60 Milliarden Dollar sollen folgen. Doch iCahn will mehr. Der Kurs soll auf 203 Dollar steigen. Er hat nachgerechnet, erst dann ist die Aktie fair bewertet.

Personen
Erfinder: Steve Jobs [nur noch aus dem Off zu hören]
Kaufmann: Tim Cook [wäre gerne Erfinder]
Milliardär, Hedgefondsmanager, Briefeschreiber: Carl iCahn [will immer mehr]

iCahn [doziert freundlich in einem Sessel sitzend in der Apple-Zentrale]: Viel zu billig, viel zu billig, mein lieber Cook. Du willst einfach nicht begreift, wie man Kurse macht. 101 Dollar. Gerade einmal 50 Prozent Plus gemacht, fast nichts also.

Cook: Aber ich habe doch schon 70 Milliarden Dollar …

iCahn: Viel zu wenig, viel zu wenig. Das muss doch auch du und deine Kollegen einsehen.

Cook: Wir wollen ja noch einmal 60 Milliarden Dollar …

iCahn: Aber das weiß doch schon jeder. Wir brauchen einen neuen Scoop.

Cook: Wir haben doch gerade das iPhone 6 und 6 Plus auf den Markt gebracht.

iCahn: Und? Was hat der Kurs gemacht. Richtig! Du musst dich mal um deine Aktionäre kümmern und nicht so sehr um diese Kunden.

Cook: Immerhin kaufen sie und bringen Geld …

iCahn: Ach … Ich bin es, der Geld bringt. Ich habe 53 Millionen Apple-Aktien gekauft. Zugegeben, sehr günstig, aber umso besser, wenn sie nun steigen.

Cook [vorwurfsvoll]: Sie waren noch nie so hoch.

iCahn: Was heißt das schon. Ich habe mal nachgerechnet, das Kurs-Gewinn-Verhältnis liegt gerade mal bei kümmerlichen 8 für das kommende Jahr. Der S&P 500 liegt bei 15! Apple wächst wahrscheinlich um 44 Prozent im nächsten Jahr und dann um jeweils 30 Prozent. Wenn man das alles auf ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von, sagen wir einmal, 19 hochrechnet und noch den Cash-Anteil von 21 Dollar je Aktie, bei einem Gesamtcashbestand von 133 Milliarden Dollar, oben draufpackt, kommt man auf einen Kurs von 203 Dollar.

Cook: Waaoooh. So viel?!

iCahn: Ja, so viel. Du siehst, die Aktie ist krass unterbewertet. Das musst doch selbst du einsehen, oder?

Cook: …

iCahn: Sehr gut, dann weißt du ja sicherlich auch, was zu tun ist?

Cook: …

iCahn: Stimmt, du musst Aktien zurückkaufen, bevor es andere tun. Entsteht erstmal ein Short Squeeze, ist es zu spät.

Cook [fragend]: Short Squeeze …?

iCahn: Du bist so ahnungslos. Gut, dass du mich nun hast. Ich bin iCahn, Carl C. iCahn, Manager des Enterprises L.P. Hedgefonds. Ich kann die Märkte mit einem einzelnen Gedanken beeinflussen.

Cook: Früher konnte das nur Steve …

iCahn: Wer ist das?

Jobs [aus dem Off, Cook und iCahn lauschen andächtig]: Ich bin nun vollkommen transferiert, transzendiert und kompiliert. Ich bin der sich selbst erschaffende Algorithmus. Die finale Endlosschleife. Das Über-i. Ich arbeite an einer vollkommen neuen Währung, dem iStater. Mit ihm wird sich der Kapitalismus auflösen und neu erschaffen …

iCahn: War er das?

Cook [flehend]: Steve, bitte!

 

 

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons