Deutsche Telekom, T-Aktie, DAX, Aktie, Sprint, T-Mobile US

Deutsche Telekom Aktie // Jagd auf Dividenden und überwundene Widerstände

by • 9. Mai 2017 • Aktienvisionen, Anlagevisionen, FeatureComments (0)3193

Zur Erinnerung: Ja, es gibt sie noch, die Aktie der Deutschen Telekom. Es ist etwas ruhiger um dieses Papier geworden, was an der Börse nicht schlecht sein muss. Nun, seit Jahresbeginn hat sich beim Kurs der T-Aktie auch nicht viel getan, es war ein gepflegter Seitwärtstrend, grob zwischen 15,60 und 16,60 Euro. Jetzt scheint sich die T-Aktie daran zu machen, vom Krebsgang in eine forciertere Vorwärtsbewegung zu wechseln (siehe auch Chart).

Womöglich ist der Anstieg über die Widerstandslinie (16,60 Euro) auch ein Hinweis auf die am Donnerstag (11. Mai 2017) anstehenden Ergebnisse für das erste Quartal. Die Börse ahnt wohl (oder will es ahnen), dass diese etwas besser ausfallen könnten als bislang angenommen. Das zurückliegenden Jahr lief bei der Deutschen Telekom nicht sonderlich gut, aber auch nicht schlecht. Der Jahresüberschuss lag bei 2,7 Milliarden Euro (minus 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahr), was bei einem aktuellen Börsenwert von 77,6 Milliarden Euro zu einem stattlichen Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 28,7 führt. Das ist auf Dauer natürlich nicht akzeptabel, weshalb Gewinnsteigerungen für die Deutsche Telekom Sicht der Anleger ein Muss sind.

Nachtrag vom 11. Mai 2017: Die Zahlen der Deutschen Telekom für das erste Quartal waren … eher so lala. Der Umsatz kletterte um 5,8 und der Betriebsgewinn (Ebitda) um 7,5 Prozent. Der Konzern will seine Jahresprognose halten. Immerhin. Belastend wirke sich das Engagement in Großbritannien bei der British Telecom aus. Hier hatte es im vergangenen Jahr von einen Buchgewinn von 2,5 Milliarden Euro gegeben. Jetzt ging der Konzernüberschuss durch Abschreibungen auf die Beteiligung deutlich (minus 76 Prozent) auf 0,7 Milliarden Euro zurück. Die Börse reagierte fragend auf die Zahlen.

Vielleicht hängt der derzeitige Kursanstieg auch mit sogenannten Dividenden-Jägern zusammen. Die Telekom will 0,60 Euro nach der Hauptversammlung (HV) am 31. Mai ausschütten. Bleibt es bei dieser Dividende würde sich eine Rendite von 3,6 Prozent errechnen. Das ist zwar weit entfernt von früheren Telekom-Dividenden-Rendite-Werten, aber immer noch ziemlich attraktiv – zumal, wenn die Aktie ihr Aufwärtsmomentum beibehalten sollte.


Es ist immer eine Gewissensfrage, ob Anleger so kurz vor der HV noch zu einem Discount- oder Bonus-Zertifikat greifen sollten. Diese bieten zwar einen Teilschutz, sie partizipieren aber nicht an der Dividende. Interessant könnte es sein, erst die Aktie ins Depot zu nehmen und nach der Dividenden-Ausschüttung in ein Discount-Papier zu tauschen. Beispiel: PR3J3V der BNP, das an der Börse Stuttgart gehandelt wird. Es bietet derzeit eine Rendite-Chance von 3,5 Prozent, wenn der Cap bei 15,50 Euro am 15. Dezember 2017 nicht unterschritten ist und einen Verlustpuffer von 11,2 Prozent.

Mögen die Kurse mit Ihnen sein.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Deutsche-Telekom-Aktie: über Widerstand

Deutsche Telekom, Aktie, Chart, T-Aktie, Börse, Dividende

Bildquelle: Deutsche Telekom

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons