Commerzbank, Aktie, Bank, Zentale

Commerzbank Aktie // Kursrutsch macht den Discounter attraktiv

by • 9. Februar 2018 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (2)1195

So wirklich gut waren die Zahlen der Commerzbank für 2017 nicht. Denn die Bank musste einen deutlichen Gewinnrückgang vermelden. Nach Steuern bleiben im vergangenen Jahr nur 156 Millionen Euro übrig. In 2016 waren es noch 279 Millionen Euro und noch ein Jahr davor mehr als eine Milliarde Euro. Letztendlich waren es die hohen Extrakosten für die Fortsetzung des Konzernumbaus, die die Bilanz verhagelte. Vor allem der Abbau von Arbeitsplätzen kostete wohl viel Geld.

Vorstandschef Martin Zielke machte bei der Zahlenvorlage dann auf Optimismus und kündigte für 2018 eine Ertragsverbesserung an. Zudem will er wieder eine Dividende zahlen. Dies sorgte am gestrigen Donnerstag zunächst für deutliche Kursgewinne. Allerdings gab die Commerzbank Aktie (CBK100) diese Aufschläge im Tagesverlauf Stück für Stück wieder ab und schloss im Minus. Und auch am heutigen Freitag geht es weiter bergab, nachdem die Analysten die Prognosen des Managements genauer unter die Lupe genommen hatten. Denn sie bemerkten, dass vor allem die Kosten nur unzureichend gesenkt werden können.

Und schon notiert die Aktie am Nachmittag mit vier Prozent im Minus. Sie kostet damit weniger als zwölf Euro und ist wieder auf das Niveau vom Herbst 2017 zurückgefallen. Dort könnte der Titel allerdings nun einen Boden finden. Denn im Bereich der Zwölf-Euro-Marke gibt es eine technische Unterstützungszone. Und auch die Fundamental-Bewertung (KGV von 15) spricht gegen noch deutlich weiter fallende Kurse. Dem steht natürlich die aktuelle Markt-Nervosität gegenüber.

Wer daher nicht die Aktie (CBK100) direkt kaufen will, der nutzt die hohe Volatilität und versucht den Einstieg via Discount-Zertifikat. Unser Favorit kommt von der Deutschen Bank (DM5ZC1). Sofern die Commerzbank-Aktie am Laufzeitende im Dezember 2018 unter dem Cap von 12 Euro notiert, erhalten Anleger pro Zertifikat eine Aktie ins Depot gebucht. Der Einstandskurs liegt dann rund 11,6 Prozent unter dem aktuellen Kurs, nämlich bei 10,57 Euro. Sollte die Aktie allerdings über 12 Euro durchs Ziel gehen, ist dies auch kein Beinbruch. Denn dann entschädigt eine Maximalrendite von 13,5 Prozent (15,4 Prozent p.a.).

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Commerzbank-Aktie (Tageschart): zuletzt viel Nervosität und heftige Schwankungen

Commerzbank, Aktie, Börse

Bildquelle: Commerzbank

Related Posts

2 Responses to Commerzbank Aktie // Kursrutsch macht den Discounter attraktiv

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons