Tilray

Tilray-Aktie // Dope für das Depot

by • 8. November 2018 • Anlagevisionen, Cash Test Dummy, FeatureComments (1)621

Ist das nun Kalkül oder bloße Spekulation? In den USA tritt der Justizminister Jeff Sessions zurück und sogleich kommt gewaltig Schwung in so manche Cannabis-Aktie, weil Sessions sich in der Vergangenheit immer wieder skeptisch hinsichtlich einer Legalisierung von Marihuana geäußert hat. Der Tilray-Aktie – das Papier eines weltweit führenden Unternehmens, das medizinisches Dope herstellt und erforscht – und nach einen Kursrausch im Spätsommer zuletzt recht stoned tendierte, war das Ereignis beispielsweise ein Plus von mehr als 30 Prozent wert.

Charttechnisch sieht das nun durchaus spannend aus: Die Tilray-Aktie könnte bei rund 90 Dollar einen zweiten Boden (erster Boden im September) gebildet haben. Bestätigt sich dies könnte es den Kurs in einer W-Formation noch deutlicher higher treiben. Unangenehm: Erst bei Notierungen über 180 Dollar wäre die W-Formation gesichert. Was dagegen Spaß macht: Die Dynamik mit der sich der Kurs vom Boden löst, das lässt hoffen.

Was den Gewinn angeht bleibt Tilray trotz grandioser Wachstumsaussichten ein Hoffnungswert. Im zweiten stiegen zwar die Umsätze um 95 Prozent auf 9,7 Millionen Dollar (im ersten Halbjahr um 75 Prozent auf 17,6 Millionen Dollar), der Nettoquartalsverlust vergrößerte sich aber zugleich auf 12,8 Millionen Dollar (minus 0,17 Dollar je Aktie) im Vergleich zu 2,4 Millionen Dollar im Jahr zuvor.

Neue Zahlen legt Tilray am 13. November vor. Zu erwarten ist ein Quartalsumsatz von zehn Millionen Dollar und ein Verlust je Aktie von 0,14 Dollar. Eine Fortsetzung der (tief)roten Gewinn-Historie. Die Tilray-Aktie ist somit nach wie vor eine rasante Spekulation auf eine weitere Legalisierung (in 29 Staaten ist Pot schon erlaubt, davon in zehn auch als Genussmittel, nun auch in Michigan) von Cannabis in den USA (und im Rest der Welt). Diese dürfte auch kommen, weil der Trend klar in diese Richtung geht.

Plusvisionen ist eigentlich davon ausgegangen, dass die Aktie noch deutlich tiefer fällt [siehe hier], aber gut 80 Dollar war dem Markt dann doch schon genug (nach dem Hoch bei 300 Dollar). Wer etwas Dope für das Depot sucht, könnte sich ein paar Stück hinlegen, aber Achtung, Cannabis-Aktien sind keine Witwen- und Waisenpapiere.

Mögen die Kurse mit Ihnen sein.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Tilray-Aktie (Tageschart): Doppelter Boden für Dope-Papier

Tilray, Aktie

Bildquelle: Tilray

Related Posts

One Response to Tilray-Aktie // Dope für das Depot

Simple Share Buttons