Aixtron, Aktie, China

Aixtron Aktie // Zum Ausflippen

by • 8. November 2017 • Anlagevisionen, Feature, PlusvisionenComments (1)1139

Für all jene, die drin sind, ist es ein guter Grund zum Ausflippen. Anleger müssen sich nur den Chart der Aixtron-Aktie ansehen … In diesem Jahr bei rund drei Euro gestartet, nimmt das Papier inzwischen Kurs auf die Marke von 15 Euro. Als Zulieferer der Halbleiterindustrie verdient das Unternehmen wieder richtig Geld und hat sich (fast) aus der Krise herausgewirtschaftet. Plusvisionen hatte bereits häufiger darüber berichtet, zuletzt hier.

Im August sah es zeitweise so aus, als könnte das Hoch vom November 2015 nicht so ohne Weiteres überwunden werden. Tatsächlich kam es auch zu einer kleinen Konsolidierung, aber mehr nicht. Aixtron hatte einen Lauf und die Aktie überwand die Barriere bei 7,60 Euro.

Wer hier Gewinne mitgenommen hatte, hätte schnell wieder einsteigen sollen, so wie es charttechnisch geboten war. Aber gerade eben erst verkauft, fällt das nicht leicht. Was, wenn der Ausbruch eine Bullenfalle gewesen wäre? Es war keine Bullenfalle, mit der Aktie ging es, wie bekannt ist, weiter steil aufwärts.

Eine weitere Kaufgelegenheit gab es im Bereich von zehn/elf Euro. Da konsolidierte die Aktie – vorbildlich – erneut. Jetzt steht Aixtron bei gut 14 Euro und erneut stellt sich die Frage: was tun? Steht eine größere Korrektur an, nachdem sich die Aktie bald verfünffacht hat und sie nun auf eine Widerstandslinie trifft. Das Hoch aus dem Jahr 2012 dürfte eine harte Nuss werden (siehe Chart unten).

Gelingt der Sprung darüber dürfte es rasch in Richtung 20 Euro gehen. Prallt die Aktie daran ab, könnte ein Rückschlag bis in den Bereich von zehn Euro oder sogar darunter folgen, ohne dass dies groß etwas an den längerfristig positiven Aussichten ändern würde.

Der Turnaround bei Aixtron scheint gelungen. Im dritten Quartal wurden netto 1,1 Millionen Euro verdient. Im Quartal davor betrug das Minus noch 3,7 Millionen Euro. Der freie Cash-flow steigt aktuell auf 8,2 Millionen Euro und auf dem Konto befinden sich 204 Millionen Euro. Die Prognose für den Auftragseingang 2017 wurde angehoben. Der Chip-Boom schlägt sich in guten Zahlen nieder.


Wer mit einer längeren Seitwärtsbewegung bei der Aixtron-Aktie rechnet, könnte auch mit Discount investieren. Beispiel: DM8FBY der Deutschen Bank. Mit diesem Zertifikat ist eine maximale Rendite von 4,4 (7,1 p.a.) Prozent möglich, wenn der Cap bei elf Euro am 14. Juni 2018 nicht unterschritten ist. Der Clou ist aber eigentlich der 26-Prozent-Rabatt (Sicherheitspuffer) gegenüber der Aktie, da das Papier derzeit mit 10,54 Euro (Brief) gehandelt wird. Anleger können sich die Aixtron-Aktien bei Fälligkeit ausliefern lassen.

Mögen die Kurse mit Ihnen sein.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Aixtron-Aktie (Monatschart): Widerstandszone

Aixtron, Aktie, Chart

Bildquelle: Aixtron

Related Posts

One Response to Aixtron Aktie // Zum Ausflippen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons