Nordex, Aktie, Börse, Windenergie

Nordex Aktie // Alles andere als ein windiges Investment

by • 8. September 2016 • AktienvisionenComments (1)1628

Wenn der Weltmarktführer glänzt, dann profitziert auch der kleine Wettbewerber. Dieses Phänomen erleben wir an der Börse recht häufig. Und die Erklärung ist simpel: Denn Anleger gehen davon aus, dass die Branche gut läuft und somit alle Unternehmen des Segments profitieren. So war dies vor wenigen Tagen auch bei der Windenergie: Weltmarktführer Vestas Wind Systems legte starke Quartalszahlen vor und schon kletterte auch die Nordex-Aktie. Doch auch Nordex legte kürzlich zumindest ordentliche Daten vor. Nach sechs Monaten stieg der Umsatz um 35 Prozent auf knapp 1,5 Millarden Euro, wozu allerdings die Übernahme des Windgeschäfts vom spanischen Baukonzern Acciona erheblich beitrug. Beim Betriebsgewinn (Ebitda) ging es um 55 Prozent auf 136,6 Millionen Euro nach oben, was einer Marge von 9,2 Prozent entspricht.

Trotzdem kam es nach den Daten zu Gewinnmitnahmen. Denn einige Analysten befürchten, dass der Acciona-Kauf die Bilanz doch stärker belastet als ursprünglich gedacht. Insbesondere bei der Eigenkapitalausstattung könnte es im Zuge einer Schwächephase dünn werden. Da der neue Konzern in immer mehr Ländern aktiv ist, droht quasi automatisch immer ein gewisser Abschreibungsbedarf. Ein Beispiel ist Brasilien, wo Acciona stark vertreten ist. Ein Direktengagement in der Aktie (A0D655) ist damit risikoreicher geworden. Mit einem 18er KGV ist der Wert im Branchenvergleich zwar nicht teuer, aber auch kein Schnäppchen. Mit Blick auf die breite Neuaufstellung verfügt Nordex allerdings weiter über viel Potenzial. Trotzdem sollte nach dem Kauf ein Stopp zur Absicherung bei 20,50 Euro nicht fehlen.


Wer es hingegen vorsichtiger angehen will und dafür eine Renditebegrenzung akzeptiert, der greift zum Bonus-Zertifikat mit Cap von der Citi (CW9S95). Bleibt die Aktie bis zum Beobachtungstag am 16. März 2017 über der Barriere bei 18,30 Euro (Abstand: 27,6 Prozent), wird das Zertifikat zum Maximalbetrag von 29,50 Euro getilgt. Daraus ergibt sich eine Bonus-Rendite von 10 Prozent oder 18,9 Prozent p. a. Wird die Barriere dennoch verletzt, erfolgt ein Barausgleich am Laufzeitende.

Nordex-Aktie: seitwärts mit leichtem Aufwärtsdrang

Nordex, Aktie, Chart

 

Bildquelle: Jan Oelker / Nordex , 2011, jan.oelker@gmx.de

Related Posts

One Response to Nordex Aktie // Alles andere als ein windiges Investment

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons