Dialog Semiconductor, Halbleiter, Chips, Computer, Smartphone, iphone,

Dialog Semiconductor Aktie // Tolles Ergebnis und knackende Apple-Chips

by • 8. Januar 2018 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (1)2424

Die Aktien-Geschichte von Dialog Semiconductor bleibt nebulös. Beim Blick auf die aktuellen Zahlen müsste das Urteil eigentlich lauten: buy. Ohne Einbeziehung des Kaufs von Silego Technology steigerte Dialog den Umsatz um 24 Prozent. Werden die Erlöse von Silego dazugerechnet beträgt das Plus 27 Prozent. Der Umsatz im vierten Quartal kommt so auf 463 Millionen Dollar, was leicht über dem Ausblick liegt. Auf das Jahr gesehen werden die Umsätze wohl 1.353 Millionen Dollar erreichen (die endgültigen Zahlen gibt es am 28. Februar) und damit über denen des Vorjahres liegen.

Zurückzuführen ist diese Verbesserung vor allem auf zweistellige Wachstumsraten im Mobil-Bereich, der Vernetzung sowie der Automobilbranche und der Industrie. Dialog Semiconductor bleibt dadurch flüssig: Auf dem Konto liegen 480 Millionen Dollar. Im Vergleich zum Vorquartal sind das zwar 156 Millionen Euro weniger, aber diese flossen in die Finanzierung des Silego-Deals.

Nun zu dem eigentlich: Bekanntermaßen ist Dialog Semiconductor ein Apple-Zulieferer. Für die iPhones kauft Cupertino (derzeit noch) Chips für das Strom-Management (PMICs) bei Dialog ein. Ende November (Plusvisionen berichtete hier) flackerten wieder Spekulationen auf, dass Apple, diese Chips auch selbst herstellen könnte. Zweifellos kann Apple das, was Dialog Semiconductor auch einräumte. Die Frage ist nur: will Apple das? Oder geht es darum Preise zu drücken (was auch nicht gut für die Umsätze wäre)? Wie auch immer, der Dialog-Kurs brach rasant ein.

Inzwischen fand so etwas wie eine Bodenbildung statt, obgleich die Aktie noch weit von den November-Hochs (2017, siehe Chart unten) entfernt ist. Die Crowd bleibt skeptisch, was Apple angeht. Dagegen interessiert sich ein einzelner chinesischer Investor offenbar für Dialog Semiconductor: Die staatliche Tsinghua University hat am 18. Dezember 2017 ihren Anteil auf 9,01 Prozent aufgestockt. Wurden hier Gerüchte bewusst gestreut, um günstig einsteigen zu können? Gänzlich auszuschließen ist das nicht, Fakt bleibt aber auch, dass die Aktie angeschlagen bleibt und somit sicherlich kein Investment für konservative Anleger ist. Wagemutige könnten sich dagegen ein paar Stücke ins Depot legen.

Interessant bleibt auch das hier schon vorgestellte Discount-Zertifikat CE5K4S der Commerzbank. Es bietet aktuell eine maximale Seitwärtsrendite von 11,1 (24,7 p.a.) Prozent, sofern der Cap bei 25 Euro am 14. Juni 2018 nicht unterschritten ist. Der Discount (Verlustpuffer) beträgt 15,1 Prozent.

Mögen die Kurse mit Ihnen sein.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Dialog-Semiconductor-Aktie (Tageschart): hoffen auf Bodenbildung

Dialog Semiconductor, Aktie, Chart

Bildquelle: gnubier / pixelio.de

 

Related Posts

One Response to Dialog Semiconductor Aktie // Tolles Ergebnis und knackende Apple-Chips

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons