DAX, Börse, Chart, Analyse

DAX vor Aufwärstbewegung // Wie aus dem Lehrbuch

by • 7. Juni 2016 • Chart-AlarmComments (0)1273

Es ist eine (kleine) Vorentscheidung. Der DAX bewegt sich nach dem Ausbruch über die Abwärtstrendlinie im Mai und dem Rückschlag (Pullback) Anfang Juni, ist der deutsche Leitindex nun – mit einer kleinen Kurslücke (Gap) – wieder über den Abwärtstrend geklettert. Das sieht schon fast wie aus dem Lehrbuch aus. Die Chancen für eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung stehen somit gar nicht schlecht.

Hilfe könnte dabei von der Diskussion über eine weitere Verschiebung der eigentlich anstehenden US-Leitzinserhöhung kommen. Zuletzt waren die Arbeitsmarktdaten in den USA doch recht bescheiden ausgefallen. Zugleich äußerte sich die Vorsitzende der amerikanischen Notenbank Federal Reserve (Fed), Janet Yellen, sehr viele verhaltener, was eine Zins-Anhebung angeht.

Zwischen 10.485 und 10.740 Punkten ist im DAX auch noch ein Gap beim Absturz zum Jahresende/Jahresanfang offen geblieben. Gekannt ist: Der DAX mag keine Kurslücken – in aller Regel werden diese früher oder später geschlossen.

Unterstützung dürfte nun auch die 200-Tage-Durchschnittslinie (10.095 Zähler) bilden, über der der DAX nun notiert und die sich merklich abflacht.

Die nächsten stärkeren Barrieren auf dem Weg nach oben sind die Marken von 10.857 und das Dezember-Hoch bei 11.430 Punkten.


Wer in den DAX mit Sicherheitspuffer investieren möchte für den könnte ein Bonus-Zertifikat der SocGen (SE4SF7) interessant sein. Es bietet einen Bonusertrag von 6,3 Prozent ( 11,5 Prozent p.a.), sofern die Barriere bei 9.600 Punkten während der Laufzeit bis zum 16. Dezember 2016 nicht mehr unterschritten wird.

Wer mit Hebel auf den DAX spekulieren möchte, könnte zum SocGen-Turbo long (SE4DSU) mit Barriere bei 8.583 Punkten und Hebel 5,7 greifen. Für Pessimisten könnte der SocGen-Turbo short (SE4LZN) mit Barriere 13.063 und Hebel 3,5 interessant sein.

DAX-Index:

DAX_Chart_070616

 

Bildquelle: Karl-Heinz Laube_pixelio.de

 


Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons