Gold, Preis, Trump, Barrick Gold

Barrick Gold Aktie // Trump liebt Gold oder ist es umgekehrt?

by • 7. April 2017 • Anlagevisionen, Börsenvisionen, FeatureComments (1)1669

Zweifellos: Der US-Präsident Donald Trump liebt Goldiges: goldene Hochhäuser, goldene Golfclubs, goldene Wasserhähne, goldige Frauen … Selbst im Weißen Haus soll es nun güldene Vorhänge geben. Diese Zuneigung scheint immer mehr auf Gegenliebe zu stoßen. Der Gold-Preis, anfänglich etwas irritiert durch Trumps Präsidentschaft, steigt inzwischen recht eindeutig. Vielleicht wird es doch nichts mit den Steuergeschenken, den Infrastrukturprogrammen und letztlich dem Konjunkturaufschwung, mag sich so mancher Anleger denken, zumindest nicht in dem ursprünglich ausgemalten Ausmaß.

Nun hat Trump in Syrien bombardieren lassen. Als klassische Flucht-Anlage profitiert Gold davon. Im Tageschart schafft der Kurs sogar den Sprung über die 200-Tag-Durchschnittslinie, was häufig ein gutes Zeichen für die Optimisten ist [siehe auch unten Charts zum Durchklicken]. Allerdings wartet im Bereich von 1.300 Dollar ein heftiger Widerstand, der erst überwunden werden will. Wobei die derzeitig Dynamik des Gold-Preises wohl dafür spricht, dass dies glückt. Positives auch im Gold-Wochenchart: Hier deutet sich bei den gleitenden Durchschnitten [30-Wochen-Durchschnitt wird von 10-Wochen-Durchschnitt von unten nach oben geschnitten] ein zaghaftes Hausse-Signal an [siehe Chart].

Die Aktie von Barrick Gold könnte der Entwicklung des Gold-Preises folgen – in der jüngsten Vergangenheit hat sie das meist, mit etwas Verzögerung, getan. Da dürfte es auch nicht stören, dass die Aktie von Barrick Gold immer recht sportlich bewertet ist. Gut, das Unternehmen ist auch Branchen-Primus. Und: Immerhin wird bei der Aktie eine [sehr kleine] Dividende gezahlt, die es beim (physischen) Gold nicht gibt. So könnte Barrick Gold zum fast perfekten Schutz gegen Krisen und Verluste an den Börsen werden.


Eine interessante Ergänzung zur Aktie von Barrick Gold könnte noch eine Discount-Zertifikat als Derivat sein. Beispiel: CX5RQ4 der Citi, das an der Börse Stuttgart gehandelt wird. Das Papier bietet die Chance auf eine (maximale) Rendite von 7,4 Prozent (11,0 Prozent p.a.), sofern der Cap bei 17,50 Dollar am 7. Dezember 2017 nicht unterschritten ist. Zudem gibt es eine Verlustpuffer von 15,5 Prozent gegenüber dem Direktinvestment. Das Zertifikat ist nicht währungsgesichert.

Mögen die Kurse mit Ihnen sein.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Barrick Gold Corp und Gold // Charts zum Durchklicken

Gold - Tageschart

Gold - Tageschart

Positiv: 200-Tage-Durchschnittslinie überschritten.

Gold - Wochenchart

Gold - Wochenchart

Mittelfristige Wende geglückt, aber Widerstand voraus.

Barrick Gold Aktie

Barrick Gold Aktie

Abwärtstrend überwunden.

 

Bildquelle: Heraeus

Related Posts

One Response to Barrick Gold Aktie // Trump liebt Gold oder ist es umgekehrt?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons