twinlili / pixelio.de

Markt-Analyse // DAX :: Dow :: Arbeitsmarkt :: Euro :: Telekom :: Twitter :: Gold :: Öl :: Russland

by • 6. Februar 2015 • MarketwatchComments (0)1060

Sherlock_221b // Was Sie über die Märkte wissen sollten.

050215 // Zum Wochenausklang fällt der DAX leicht zurück. So recht ist auch nicht klar warum. Vielleicht die Ukraine? Vielleicht Griechenland? Vielleicht war es aber auch nur einfach an der Zeit, dass die Kurse ein wenig zurückkommen.

Die US-Arbeitsmarktdaten fielen gut aus. In den USA wurden spürbar mehr Jobs geschaffen. 257.000 waren es, gerechnet wurden mit 234.000. Zugleich stiegen auch die Stundenlöhne um stattliche 0,5 Prozent, was grundsätzlich ein positives Signal ist, da dann wohl nicht nur Billigjob entstanden sind. Allerdings hat sich die Lohnentwicklung in den vergangenen Monaten als recht schwankend erwiesen, auch wenn das nun der stärkste Anstieg seit 2008 ist.

Der Dow Jones klettert im frühen Handel immerhin um 0,3 Prozent. Der Euro fällt gegenüber dem Dollar auf 1,1350. Es ist die Hoffnung auf einen nachhaltigen und kräftigen wirtschaftlichen Aufschwung in den USA.

Öl (Brent) steigt wieder leicht an und zieht die Aktien-Börse in Russland mit. Oder sind es andere Gründe, welche die russische Börse nach oben ziehen.

Die Aktien-Börse in Athen wirkt dagegen nach wie vor leicht depressiv. Hier sorgt man sich – trotz der EZB-Notkredite – um die Refinanzierung der griechischen Banken, weil die EZB keine griechischen Staatsanleihen mehr als Sicherheiten akzeptiert.


Gold wirkt etwas beleidigt.

Die Telekom steigt weiter und klopft schon mal an der Marke von 16 Euro an. Der Aufwärtstrend ist nach wie vor intakt.

Commerzbank profitiert heute von der Kaufempfehlung von JPMorgan.

Die Aktie von Twitter steigt überaus deutlich an. Zwar war man enttäuscht über die neusten Userzahlen, aber es ist wohl gerade diese Schwäche, die auch inspirierend wirkt. Nach wie vor hält sich das Gerücht, das Google Twitter übernehmen könnte.

Bildquelle: Börse Frankfurt [bearbeitet]

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons