Dialog Semiconductor, Aktie, Apple, iPhone

Dialog Semiconductor Aktie // Kurseinbruch durch schwache Smartphone-Nachfrage / Aktienrückkauf keine Hilfe

by • 4. Mai 2016 • Zertifikate_ProdukteComments (0)1072

Wenn sonst schon kaum jemand zugreift, dann müssen wir eben selbst, haben sich wohl die Verantwortlichen bei Dialog Semiconductor gedacht und flugs ein Aktienrückkaufprogramm in Höhe von 50 Millionen Euro aufgelegt. Die erste Tranche dafür endet spätestens am 15. September 2016 und frühestens am 15. Juli 2016. Das war bei einem Aktienkurs von rund 30 Euro. Geholfen hat es wenig, bislang zumindest, der Aktienkurs ist auf 25 Euro abgestürzt.

Dialog ist seit Juli vergangenen Jahres nicht mehr so erfolgsverwöhnt, was die Kursentwicklung der Aktie, weil das Unternehmen als Apple-Zulieferer stark am Erfolg des iPhones hängt. Dem wollte man eigentlich mit der Übernahme des Rivalen Atmel begegnen. Doch der Börse war der Kauf zu teuer und Unmut wurde laut. Der Kurs sank auf 24 Euro (Juli-Hoch 2015: 54 Euro). Erst als die Übernahme abgesagt wurde, ging es wieder aufwärts bis auf 37 Euro. Allerdings blieb die Abhängigkeit von Apple.

Jetzt hat Dialog Semiconductor die Ergebnisse für das erste Quartal bekanntgegeben: Der Umsatz sank gegenüber Q1 2015 um 22 Prozent auf 241,4 Millionen Dollar und das Konzernergebnis ging um 61 Prozent auf 21,6 Millionen Euro (0,29 Euro je Aktie) zurück. CEO Jalal Bagherli macht sich Mut und spricht davon, dass man trotz der erwarteten Nachfrageschwäche im Smartphone-Markt Jahresbeginn 2016 gut gewachsen sei. Der Ausblick fällt dann doch bescheidener aus: Vor dem Hintergrund gewohnter saisonaler Schwankungen werde sich aller Voraussicht nach die Umsatzentwicklung auf das Gesamtjahr betrachtet deutlich ins zweite Halbjahr verlagern. Als Folge anhaltender Schwäche in der Smartphone-Nachfrage gehe Dialog Semiconductor davon aus, dass der Umsatz für das Gesamtjahr 2016 im Jahresvergleich im hohen einstelligen Bereich-Prozentbereich rückläufig sein werde.


Die Börse hatte genug gehört und schickte die Dialog-Semiconductor-Aktie zeitweise um 15 Prozent abwärts, bis auf fast 25 Euro. Die Aktie bleibt eine heiße Sache und ist somit für Investoren wenig geeignet, trotz Aktienrückkaufprogramm und auch wenn charttechnisch derzeit noch die Chance auf einen Doppelboden besteht. Dazu darf jedoch nicht die Marke von 24 Euro deutlich unterschritten werden.

Wer mit Hebel auf steigende oder fallende Kurse bei Dialog Semiconductor setzen möchte, stehen beispielsweise folgende Papiere zur Verfügung: SE1V5E auf der Long-Seite mit Hebel 3,0 und SE4RFD auf der Short-Seite mit Hebel 2,1.

Mehr zu Dialog Semiconductor:
Dialog Semiconductor // Apple bereitet Probleme

Dialog Semiconductur leidet unter Apple und warnt

Dialog-Semiconductor-Aktie: erneuter Absturz

Dialog Semiconductor, Aktie, Chart

 

Bildquelle: Dialog Semiconductor [bearbeitet]

 


Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons