Vonovia, Immobilien, Aktien, Börse, Zertifikat, Immo, Ergebnis

Vonovia-Aktie // Bonus für Schweden-Häuser

by • 3. Mai 2018 • Anlagevisionen, Feature, Zertifikate_ProdukteComments (2)1145

Ende März hatten wir auf Plusvisionen darauf hingewiesen, dass bei der Vonovia-Aktie (A1ML7J) der Boden gefunden ist [hier klicken]. Damals notierte das Papier bei 39,25 Euro. Inzwischen ist die Immobilien-Aktie sogar über die 42-Euro-Marke gestiegen. Mit der Veröffentlichung der Quartalszahlen setzen aber Gewinnmitnahmen ein, obwohl das Management erneut die Ziele locker erreichte und zudem einen positiven Ausblick gab.

Im Detail: Der erste und bislang einzige Immobilien-Konzern, der es in den DAX geschafft hat, steigerte im Q1 die Funds from Operations (FFO, die wichtigste Ertragskennzahl für Immobilienunternehmen) um 11,6 Prozent auf 243,6 Millionen Euro. CEO Rolf Buch erhöhte daher seine Jahresprognose. Die FFO sollen nun um rund 13 Prozent auf 1,03 Milliarden bis 1,05 Milliarden Euro steigen, wozu auch die kürzlich erworbene BUWOG aus Österreich beiträgt. Die bisherige Prognose lag bei einem Maximalwert von 960 Millionen Euro.

Doch mit der BUWOG-Übernahme ist der Hunger noch nicht gestillt: Vonovia hat nämlich die Augen nach Schweden gerichtet. Für das dortige Wohnungsunternehmen Victoria Park AB hat der DAX-Konzern ein Übernahmeangebot angekündigt, dem das Management von Victoria Park AB wohlwollend gegenübersteht. Es geht dabei um ein Portfolio von rund 14.000 Wohnungen in Stockholm, Göteborg und Malmö. Kosten: rund 900 Millionen Euro! Aufgrund dieser bevorstehenden Transaktion kommt es zu Gewinnmitnahmen, da Marktteilnehmer nun eine Kapitalerhöhung oder eine höhere Zinsbelastung (bei Fremdfinanzierung) befürchten. Wir sehen die Transaktion aber positiv, da sie das Wachstum des Konzerns unterstreicht und stufen den Titel (A1ML7J) für Langfristanleger als weiter interessant ein.

Wer hingegen zunächst defensiv in diesen Basiswert investieren will, der könnte zu einem Bonus-Zertifikat mit Cap von der BNP Paribas (PP2N8G) greifen. Es bringt maximal 15,4 Prozent (21,7 Prozent p.a.), wenn die Aktie bis zum 21. Dezember 2018 stets über 35 Euro (Abstand: 14,5 Prozent) notiert. Gelingt dies nicht, dann tilgt die Bank in Cash entsprechend dem dann gültigen Aktienkurs.

Hier können Sie sich zum Gratis-Newsletter #Pflichtblatt Zertifikate anmelden.

Vonovia-Aktie (Wochenchart): Knapp unterm Tops

Vonovia, Aktie, Chart

Bildquelle: Vonovia

Related Posts

2 Responses to Vonovia-Aktie // Bonus für Schweden-Häuser

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons