Shell

Royal Dutch Shell // 6,5 Prozent Dividenden-Rendite

by • 3. Februar 2015 • AktienvisionenComments (0)2827

Es ist ein Statement. Seit 1945 hat Royal Dutch Shell die Dividende nicht mehr gesenkt. Vermutlich wird am auch künftig alles tun, um eine Kürzung zu vermeiden. Zuletzt wurde eine Quartalsdividende von 0,47 Dollar gezahlt. Im zurückliegenden Jahr kamen so 1,88 Dollar zusammen. Bezogen auf den aktuellen Kurs der Aktie errechnet sich so eine sagenhafte Dividenden-Rendite von 6,5 Prozent. Dafür muss man bei den extremen Niedrigzinsen ansonsten derzeit sehr lange hinsparen. Aber vielleicht tut ja Royal Dutch Shell doch das Undenkbare?

Immerhin laufen die Geschäfte angesichts der sehr niedrigen Öl-Preises nicht mehr ganz so prächtig. Vor Sondereffekten und Bestandsveränderungen wurde im 4. Quartal zwar ein Gewinn 4,2 Milliarden Dollar erzielt und gegenüber dem Vorjahr (2,2) ist das fast eine Verdoppelung, doch die Analysten hatten mehr erwartet. Nach Sonderfaktoren blieb auch „nur“ eine Steigerung von 12 Prozent auf 3,3 Milliarden Dollar. Im Gesamtjahr waren es dann 22,6 nach 19,5 Milliarden Dollar. Gut lief es vor allem im Bereich Downstream – Royal Dutch Shell hat im Raffinerie-Geschäft eine recht gute Stellung.

Bei diesen Zahlen erscheint eine Dividenden-Kürzung doch recht unwahrscheinlich, zumal dann wohl auch einige Großanleger, die traditionell gerne bei Royal Dutch Shell investiert sind, aufschreien werden.


Je Aktie kam 2014 ein Gewinn von 2,36 Dollar, was zu einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) beim aktuellen Aktienkurs von 12,2 führt. Das ist nicht sonderlich günstig, angesichts der schwierigen Marktlage, aber auch nicht teuer. So bleibt die (B) Aktie von Royal Dutch Shell ein interessantes Investment für Dividendenliebhaber, zumal wenn sich der Öl-Preis erholen sollte.

RDS_030215

 

Bildquelle: Royal Dutch Shell


Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons