Die besten Tweets zur EZB-Ratssitzung in Neapel

by • 2. Oktober 2014 • InvestainmentComments (0)2574

Heute tagte der EZB-Rat in Neapel. Es war mehr erwartet worden. Doch es blieb bei dem, was schon bekannt war. Zwei Aufkaufprogramme werden gestartet. Ab Mitte Oktober sollen Pfandbriefe (Covered Bonds) und ab dem vierten Quartal auch ABS-Papiere (Kreditverbriefungen) gekauft werden. Das soll die Bilanzen der privaten Banken (von faulen Krediten) entlasten und so Möglichkeiten für neue Kreditvergaben schaffen. Die Aufkaufprogramme sollen mindestens zwei Jahre lang fortgesetzt werden. Es geht um die gewaltige Summe von 1 Billion Euro, um welche die Bilanzsumme der EZB ausgeweitet werden soll.

Die niedrige Inflationsraten hält EZB-Präsident Mario Draghi nach wie vor für schädlich. Deshalb stehe die EZB auch bereit weitere “unkonventionelle Maßnahmen” zu ergreifen. Es ist ein deutlicher Hinweis auf breit angelegte Anleihenkäufe (Quantitative Easing – QE).

Der DAX reagierte auf die Ankündigungen mit leichten Kursverlusten. Der Euro erholte sich etwas.

[Bildquelle: ECB via Flickr]

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Simple Share Buttons