Porr, Aktie, Bau

Porr Aktie // Rekord-Auftragsbestand, geringerer Verlust, attraktive Bewertung

by • 2. Juni 2016 • AktienvisionenComments (1)1895

Sei schlau, geh‘ zum Bau. Und die Bau-Branche brummt derzeit: Im Vorjahresvergleich war der arbeitstäglich- und preisbereinigte Auftragseingang im Bauhauptgewerbe im März 2016 um satte 14,9 Prozent höher. In den ersten drei Monaten 2016 stieg er um 14,2 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum. Der Umsatz des Bauhauptgewerbes lag im März 2016 mit rund 4,9 Milliarden Euro um 3,6 Prozent höher als im März 2015. Ein höherer Umsatz in einem März war zuletzt im Jahr 2000 erreicht worden (5,4 Milliarden Euro). Für die ersten drei Monate des Jahres 2016 ergab sich ein Anstieg um 4,9 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum. Vom Bau-Boom in Deutschland dürfte auch die österreichische Porr profitieren, die hierzulande aktuell beispielsweise Hochbauprojekte wie das Hotel Mucon in München, den Bürokomplex La Tête in Düsseldorf und das Schlossquartier in Kiel bauen.

Im ersten Quartal hat Porr gerade einen Rekord-Auftragsbestand und eine deutliche Ergebnisverbesserung gemeldet. Der Auftragsbestand lag per Ende März 2016 mit 5.149 Millionen Euro um 17,2 Prozent über dem hohen Niveau des Vorjahres. Der Auftragseingang legte um 31,7 Prozent auf 1.218 Millionen Euro zu. Das Periodenergebnis lag im ersten Quartal 2016 mit minus 8,2 Millionen um 29,3 Prozent über dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. Im vergangenen Jahr lag das Ergebnis je Aktie bei 2,02 Euro, woraus sich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 13 errechnet. Das ist durchaus akzeptabel. Die Dividende lag im abgelaufenen Geschäftsjahr bei 1,00 Euro (plus eine Sonderdividende von 0,50 Euro). Das ergibt eine Dividenden-Rendite von 3,8 Prozent. Da man bei Porr durchaus optimistisch auf das Gesamtjahr 2016 blickt, bestehen gute Chancen, das die Dividende und damit auch die Dividenden-Rendite steigt. Am Markt werden 1,20 bis 1,30 Euro erwartet. Die Rendite würde dann beachtliche 4,6 bis 4,9 Prozent betragen.


Charttechnisch bewegt sich die Aktie seit rund einem Jahr in einem breiten Seitwärtstrend. Bei Kursen über 28,15 Euro würde sich die technische Situation deutlich aufhellen.

Schade, dass es keinen Discounter auf Porr gibt.

Porr-Aktie: seitwärts

Porr, Aktie, Chart, Analyse

 

Bildquelle: Porr [Lehrter Bahnhof]

 


Related Posts

One Response to Porr Aktie // Rekord-Auftragsbestand, geringerer Verlust, attraktive Bewertung

  1. […] Plusvisionen: Porr Aktie // Rekord-Auftragsbestand, geringerer Verlust, attraktive Bewertung […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons