Gold, Barren, Feingold

Börsen-Haiku: Goldhoffnungen plus Gold-Chart-Show

by • 2. Januar 2014 • InvestainmentComments (0)1312

Tapering kommt, ganz leicht
Schlecht für den Goldpreis
Doch der steigt, vielleicht deshalb

Plötzlich ist sie wieder da, die Hoffnung auf einen steigenden Goldpreis. Warum eigentlich? Schließlich hat die amerikanische Notenbank den Einstieg in den Ausstieg von den Anleihenkäufen (Tapering) angekündigt. Für Goldfans sind das miese Nachrichten, weil ja damit auch die Inflationsbefürchtungen schwinden. Und Gold ist ein klassisches Krisenmetall. Auch die sich abzeichnende Besserung der Weltkonjunktur spricht somit nicht unbedingt für Gold, weil Goldfans gute Stimmung nicht leiden können (siehe Krisenmetall). Aber vielleicht ist es ja so, dass es womöglich deshalb nach oben geht, weil alles gegen Gold spricht und schon alles in den Kursen drin ist. Wer weiß.

Die Gold-Chart-Show

Goldhoffnung

Goldhoffnung

Eigentlich gibt es kaum einen Grund warum der Goldpreis steigen sollte, aber vielleicht ist das ja Grund genug.

Bodenbildung beim Gold?

Bodenbildung beim Gold?

Im Linienchart wirkt es so, als habe der Goldpreis seinen Boden gefunden.

Der Hammer beim Gold

Der Hammer beim Gold

Bildet sich im Wochenchart ein "Hammer", der für steigende Notierungen spricht?

Annäherung

Annäherung

Im Monatschart nähert sich der Goldpreis langsam wieder seinem langjährigen Aufwärtstrend an.

Gold in Euro

Gold in Euro

In Euro gerechnet hat der Goldpreis noch härte Zeiten hinter sich. Bislang gibt es hier nur wenige Stabilisierungstendenzen.

Related Posts

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Simple Share Buttons